Zugriff auf die elektronische Patientenakte (ePA) ohne Smartphone

Wir empfehlen für den Zugriff auf die elektronische Patientenakte (ePA) ein Smartphone zu nutzen, damit Sie diese komplett eigenständig und kostenfrei einrichten und verwalten können.

Wenn Sie kein Smartphone besitzen, können Sie demnächst auch mit einem PC oder Laptop auf die ePA zugreifen.

Dafür benötigen Sie:

  • den sogenannten "ePA-Desktop Client" (Software für Windows oder Linux),
  • eine NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte (NFC-eGK), die von der KARL MAYER BKK aus technischen Gründen zur Zeit noch nicht ausgegeben wird
  • ein spezielles Kartenlesegerät (kostenpflichtig), um die NFC-eGK auslesen zu können und
  • eine auf Sie registrierte ePA, welche von der KARL MAYER BKK auf Wunsch für Sie eingerichtet wird. 

Alle Systemvoraussetzungen sowie weitere nützliche Informationen zum Thema "ePA-Desktop Client" finden Sie auf der nachfolgenden Webseite unseres Softwaredienstleisters BITMARCK: https:/epaclient.de 
Dort steht Ihnen auch die "ePA-Desktop Client"-Software zum Download zur Verfügung.