BKK-Aktivkuren in Europa

 
Im Rahmen der ambulanten Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen im  Ausland haben wir 2005 das Projekt „Aktivkuren in Europa“ gestartet. Diese ambulante Vorsorgemaßnahme bietet unseren Versicherten in 21 Tagen Unterstützung zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit und steht für mehr Lebensqualität in Beruf und Familie.

Für eine angemessene Heilbehandlung – je nach Krankheitsbild und Belastungsfähigkeit – sorgen ausschließlich erfahrene und qualifizierte Ärzte und Therapeuten in ausgewählten Kureinrichtungen mit hohen Qualitätsstandards. Die deutschsprachige Betreuung ist obligatorisch.

Zusammen mit unserem Gesundheitsservice haben wir die einzelnen Kureinrichtungen sowie Personal und medizinisch-therapeutische Ausstattung und Qualifikation / Wirksamkeit vor Ort geprüft und schließlich eine qualitative Auswahl getroffen. Unseren Versicherten stehen somit anerkannte und geprüfte Kureinrichtungen in Kurorten wie Karlsbad und Marienbad in Tschechien oder die berühmten Niederschlesischen Kurorte wie z.B. Bad Altheide und Bad Kudowa oder in Ungarn Bad Bük und Budapest zur Wahl.

Für Begleitpersonen besteht die Möglichkeit, sich ohne Therapieprogramm einzubuchen.

Weitere Informationen zu den Kurorten, Hotels und Kosten erhalten Sie bei unserem Gesundheitsservice unter www.gsm-gesund.de. Den aktuellen Katalog können Sie telefonisch unter 06104 / 402-233 oder per E-Mail dagmar.brettinger@karlmayer-bkk.de oder andrea.ross@karlmayer-bkk.de anfordern.

 

zurück zur Übersichtsseite »